Die RhoneZeitung präsentiert ihre neue Homepage

Oberwallis | Seit heute ist der neue Internet-Auftritt der RhoneZeitung aufgeschaltet: rz-online.ch bietet mehr Infos, mehr Hintergrund, mehr Unterhaltung und Diskussionsplattformen.

Die Mediennutzung ist einem ständigen Wandel unterworfen. Immer mehr Leser oder User tauchen täglich in die digitale Medienwelt ein. Und hier will auch die RhoneZeitung stärker als bisher präsent sein. Aus diesem Grund hat die Alpmedia AG als Herausgeberin der RhoneZeitung im Frühjahr das Büro Süd von Christian Nanzer mit einem umfassenden Redesign beauftragt. Die Vorgaben waren klar: rz-online.ch soll frischer, bedienerfreundlicher und unterhaltsam daherkommen. Ab dem 6. September ist die neue Interneseite aufgeschaltet. Ihr Urteil interessiert uns.

Kommentarfunktion

Überhaupt: Das Feedback der Leserinnen und Leser ist uns wichtig. Das haben wir auch bei der neuen Internetseite berücksichtigt. Die meisten Artikel können vom User kommentiert werden. Dazu muss sich der Benutzer zunächst einloggen. Die Kommentare werden direkt aufgeschaltet. Die Redaktion behält sich allerdings das Recht vor, Beiträge zu überarbeiten. Beleidigende, rassis­tische und sexistische Kommentare werden gelöscht. Wer sein Feedback dem Autor direkt und für die anderen Leser nicht einsehbar mitteilen will, klickt den Namen des Journalisten an und schreibt direkt eine E-Mail.
Social Media wird auch für die Medien immer wichtiger. Bereits heute zählt die RhoneZeitung auf Facebook weit über 1000 Freunde. So ist es nur folgerichtig, dass die Beiträge mit Facebook und Twitter verlinkt sind.

Plattform für Parteien

Die RhoneZeitung hat sich seit ihrer Lancierung im April 1998 zum Ziel gesetzt, einen Farbtupfer in die monopolträchtige Oberwalliser Medienwelt zu setzen. Diesem Anspruch wird die RZ auch auf der neuen Internetseite gerecht. Als erste regionale Plattform wird nebst den regionalen Nachrichten auch ein Parteienforum angeboten. Jede im Oberwallis ansässige Partei oder politische Gruppierung kann an dieser Stelle ihre Mitteilungen publizieren. Die Einsendungen sind an info@rz-online.ch zu mailen. Die Redaktion schaltet anschliessend die Stellungnahmen auf. Dieselbe Möglichkeit bieten wir auch den Usern an. Sie können unter Angabe von Vorname, Namen und Wohnort Leserbriefe an die Redaktion mailen, die anschliessend unter der Rubrik Zeitung/Leserbrief hochgeschaltet werden.

Menschen in Wort und Bild

Die RhoneZeitung versteht sich nicht nur als Newsmedium, sondern will vor allem Hintergründe aufzeigen, Menschen aus der Region in den Mittelpunkt stellen und zu Wort kommen lassen. Die RZ will informieren und unterhalten. Diese Strategie verfolgt die Alpmedia AG als Herausgeberin der RhoneZeitung nun verstärkt auch im Onlinebereich. Nebst den täglichen News sind auf rz-online.ch die beliebten Piazzabilder, die Neugeborenen, die Grüessegga und vieles mehr zu sehen. Wer mehr erfahren möchte über die bevorstehenden Anlässe, findet unter Ausgeh- und Freizeittipps die jeweilige Vorschau.
Zum Serviceangebot von rz-online.ch gehört unter anderem die Rubrik «Was löift?». Auf einer eigenen Internetplattform, welche direkt mit der RZ verlinkt ist und die gemeinsam mit TV Oberwallis und den Oberwalliser Bestattern betrieben wird, werden im würdigen Rahmen die Todesanzeigen publiziert
Zu den Highlights gehören die Videos, welche ein bis zwei Wochen nach der Ausstrahlung im RZ-Magazin auf TV Oberwallis auch auf unserem Internetportal zu sehen sind.

Klare Allmedia-Strategie

Die Finanzierung der Internetportale stellt für die meisten Verlage eine grosse Herausforderung dar. Die Alp­media AG hat sich für eine klar definierte Allmedia-Strategie entschieden. Nebst den branchenüblichen Werbebannern bieten sich für die Kunden mehrere Vorteile. Erstens: Die Zeitung ist auch als E-Paper zu sehen. Zweitens: Inserate ab einer gewissen Grösse sind im sogenannten Rotor zu sehen. Drittens: Sämtliche Fünfliber-Inserate sind künftig auch online. Der User kann zudem seine Kleinanzeige selber aufschalten und online bezahlen.
Diese Strategie ermöglicht uns, Sie werte LeserInnen und geschätzte User, über das Geschehen in der Region zu informieren: aktuell und unterhaltsam, auf Papier und online.

Martin Meul

Martin Meul

Martin Meul

freier Mitarbeiter Redaktion

.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)
Direktwahl: 027 922 29 11

Nachricht senden

Apps für Smartphones und Tabletcomputer

Wallis | Smartphones wie das iPhone oder Samsung Galaxy werden immer beliebter. Zudem setzen sich die Tablet-Computer wie das iPad immer mehr durch. Dieser Entwicklung trägt auch die RhoneZeitung mit dem Redesign der neuen Homepage Rechnung.

Deshalb wurde gleichzeitig eine Smartphone-Version in Auftrag gegeben, die nebst den aktuellen News zahlreiche zusätzliche Elemente der Homepage umfasst. Dazu gehören beispielsweise auch die Piazzabilder, die Babys, die Videos sowie eine direkte Verlinkung zur Seite der Verstorbenen. Wer unterwegs ist, muss auf die Infos des RZ-Teams also nicht verzichten. Damit die angepasste Homepage auf Smartphones und Tabletcomputer einfach abrufbar ist, wurden die entsprechenden Apps programmiert. Auf den genauen Zeitpunkt der Aufschaltung im App-Store hat die RhoneZeitung keinen Einfluss. Wir gehen jedoch davon aus, dass die entsprechenden Apps in den nächsten Tagen verfügbar sein werden.

Die wesentlichen Highlights auf einen Blick

Die wesentlichen Highlights auf einen Blick

E-Paper |

Künftig können nicht nur die wichtigsten Themen der Zeitung, sondern als zusätzliche Dienstleistung auch die RZ als E-Paper auf unserer Inter­net­seite vollumfänglich gelesen wer- den. Damit kommen wir einem Wunsch der RZ-Freunde, welche ausserhalb des Oberwallis wohnen, entgegen.

Die wesentlichen Highlights auf einen Blick

Regionale Infos |

Bedienerfreundlich und übersichtlich soll rz-online.ch sein. Deshalb können die News auch nach den Regionen Goms, Aletsch, Brig, Visp, Raron und Leuk gesucht werden. Klickt der User eine Meldung an, erscheint nicht nur die Nachricht, sondern die zwei letzten Regionsmeldungen in der Übersicht.

Die wesentlichen Highlights auf einen Blick

Voting |

Die Meinung der User ist uns wichtig. Deshalb haben wir nebst Kommentarfunktionen auch ein Voting eingerichtet. Jede Woche kann der Besucher auf rz-online.ch über eine aktuelle Frage abstimmen. Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage sowie jener der vorangegangenen Wochen sind direkt ersichtlich.

Die wesentlichen Highlights auf einen Blick

Parteienforum |

Die Parteien sind wesentliche Eckpfeiler einer Demokratie. Ihre Stellungnahmen sind wichtig für die Meinungsbildung. Deshalb können politische Gruppierungen künftig und über den aktuellen Wahlkampf hinaus unter dem Parteienforum ihre Stellungnahmen und Empfehlungen publizieren.

Die wesentlichen Highlights auf einen Blick

Ausgehtipps |

Was löift am Wochenende? Darüber gibt künftig nicht nur der Veranstaltungskalender Auskunft. Unter der Rubrik Unterhaltung/Ausgehtipps publizieren wir wöchentlich Vorschauen über bevorstehende Veranstaltungen wie Kultur­events, Musikfeste, Partys und vieles mehr.

Die wesentlichen Highlights auf einen Blick

Piazza |

Menschen wollen Menschen sehen. Diesem Bedürfnis wird die RZ jede Woche unter anderem mit der Fotoseite Piazza gerecht. Diese Bilder sind auch auf rz-online.ch zu sehen. Übrigens: Wer auch gerne als RZ-Fotoreporter unterwegs sein möchte, schickt ein Mail an: info@rz-online.ch.

Die wesentlichen Highlights auf einen Blick

Babies |

Die Babyseite gehört zu den beliebtesten Rubriken der RZ. Auch beim neuen Internetauftritt sind die Neugeborenen zu sehen. Eltern und Angehörige freuen sich über die Ankunft der neuen Erdenbürger. Wer diese Freude teilen möchte, sendet sein Bild an info@rz-online.ch.

Die wesentlichen Highlights auf einen Blick

Video |

Die RZ-Redaktoren sind auch als Videojournalisten unterwegs. Wöchentlich produziert das Team Beiträge fürs RZ-Magzin und das Bergluft-Magazin, die mehrmals täglich auf TV Oberwallis ausgestrahlt werden. Wer die Sendung verpasst hat, kann in der Folgewoche die Beiträge auf rz-online.ch sehen.