Urs Zenhäusern und Herbert Volken verlassen Wallis Tourismus

Sitten | Nach über 12 Jahren in der Funktion als Direktor verlässt Urs Zenhäusern Wallis Tourismus. Auch Präsident Herbert Volken tritt nach 12 Jahren im Vorstand und Direktionsausschuss von Wallis Tourismus, anlässlich der kommenden ausserordentlichen Generalversammlung vom 11. Oktober 2012, von seinem Amt zurück.

Aufgrund der laufenden Tourismusreform übergibt Wallis Tourismus per 1. Januar 2013 seine Marketingaufgaben in die neue Organisation „Valais/Wallis Promotion“. Der Walliser Grosse Rat hat in der letzten Juni-Session dem Aufbau dieser neuen kantonalen Marketinggesellschaft mit 128 : 0 Stimmen zugestimmt. Wallis Tourismus wird in eine kantonale Tourismuskammer umgebildet, die die Interessen des Walliser Tourismus vertreten wird. Präsident Volken möchte deshalb mit seinem Rücktritt dieser Neuausrichtung die Möglichkeit geben, mit neuen Kräften diese veränderten Herausforderungen anzugehen. In Bezug auf den Rücktritt von Direktor Urs Zenhäusern erklärt Wallis Tourismus, dass beide Projekte gegenwärtig im Aufbau begriffen sind. Zenhäusern hat den Prozess zur neuen Organisation „Valais/Wallis Promotion“ von Anfang an massgeblich mitgeprägt. Sowohl er als auch Wallis Tourismus erachten den Zeitpunkt seines Rücktrittes als richtig. „Dieser Beschluss dient der Umstrukturierung“ so Präsident Volken. „Trotzdem bedauere ich den Abgang unseres Direktors, mit welchem wir über beinahe 13 Jahre eine ausgezeichnete Zusammenarbeit hatten“, folgert Volken. „Unter anderem mit einem starken Kommunikationskonzept rund um die Eröffnung des neuen Lötschbergbasistunnels hat unser Direktor für eine nachhaltig verstärkte Nachfrage von Schweizer Gästen gesorgt,“ führt Volken aus, „das Wallis ist zudem seit 2003 aufgrund der Logiernächteentwicklung zur stärksten Ferienregion der Schweiz avanciert. Keine andere Ferienregion hat eine annähernd so grosse Medienpräsenz wie das Wallis". Zenhäusern sei schweizweit einer der anerkanntesten Tourismuspersönlichkeiten. Zenhäusern bietet sich mit demnächst 48 Jahren die Gelegenheit zur beruflichen Neuorientierung. „Ich brauche jetzt nach diesen intensiven und interessanten Jahren an der Spitze von Wallis Tourismus eine kleine Pause, um herauszufinden, welchen beruflichen Weg ich einschlagen will“, erklärt der Direktor. „Eine neue Herausforderung ausserhalb des Wallis kann ich mir sehr gut vorstellen“, sagt er weiter. Zenhäusern verfügt neben seiner langjährigen Erfahrung in Marketing und Tourismus über berufliche Erfahrung im Bankengeschäft, als Dozent und Mentor in Lehrämtern, in der Personalvermittlung und in Lobbyarbeit auf nationaler Ebene. Im Auftrag seines damaligen Arbeitgebers Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) lancierte und führte er ausserdem zusammen mit der Oberwalliser Landwirtschaftskammer, das Regionalvermarktungsprojekt LaNaTour (Landwirtschaft, Natur und Tourismus). Im Blick auf die nun rasch anstehenden strukturellen Veränderungen zieht sich der Direktor in gegenseitiger Übereinkunft per sofort von seinen Funktionen zurück. Bruno Huggler, Vizedirektor, wird interimistisch die Führung von Wallis Tourismus bis zum operativen Start von „Valais/Wallis Promotion“ übernehmen.

RZ-Babies

Welcome

Joe Wyer |

Baby-Sponsor

RZ-Piazza

ch.wetter.tv: Brig-GlisWetter Brig-Glis - MorgenWetter Brig-Glis
Wetter-Sponsor