Schweres Unglück in Zermatt

Zermatt | Ein 78-jähriger Walliser, der gestern Donnerstag bei Furi von einer Gondelkabine erfasst und schwer verletzt wurde, ist in der Nacht im Inselspital gestorben.

Der Zwischenfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 13.30 Uhr bei der Zwischenstation Furi, wo der Mann aus bisher noch ungeklärten Gründen einen Sicherheitsbereich der Gondelbahn betrat, der mit Geländern abgesperrt war. Dabei wurde er von einer Kabine erfasst und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Verletzungen erlegen

Der Mann wurde noch vor Ort medizinisch betreut und von der Air Zermatt ins Inselspital nach Bern überflogen, wo der Verletzte in der vergangenen Nacht seinen schweren Verletzungen erlag. Beim Opfer handelt es sich um einen Mann aus der Region. Eine Untersuchung über den genauen Unfallhergang wurde eingeleitet.

RZ-Piazza

ch.wetter.tv: Brig-GlisWetter Brig-Glis - MorgenWetter Brig-Glis
Wetter-Sponsor